Titelaufnahme

Titel
The Austrian "Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken" and its consequences / Selina Chung
VerfasserGelbmann, Lisa
Betreuer / BetreuerinSchallmeiner, Florian
ErschienenWien, 05-10-2015
UmfangVIII, 98 Seiten
HochschulschriftFachhochschule des BFI Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-fhbfiw:1-374 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The Austrian "Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken" and its consequences [1.03 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit dem Inkrafttreten des Bundesgesetzes zur Sanierung und Abwick-lung (BaSAG) von Banken am 1. Jänner 2015 wurde ein Schritt hinsichtlich der Harmonisierung des Finanzmarktes geschaffen. Die Bank Recovery and Resolution Directive (BRRD) diente dafür als Leitbild. Die Verankerung der Sanierungs- und Abwicklungsplanung im österreichischen Gesetz erfolgte mit der Implementierung des BaSAG. Diese Masterarbeit dient zur Analyse der wesentlichen Auswirkungen und Konsequenzen der Sanierungs- und Abwicklungspläne auf Banken. Zur Identifikation der wesentlichen Aspekte wurde zuerst eine Literaturrecherche durchgeführt, wobei hauptsächlich Gesetzestexte herangezogen wurden. Aufgrund der Tatsache, dass sich sowohl die Banken, als auch die Abwicklungsbehörde, momentan in der Erstellungsphase der jeweiligen Pläne befinden, wurden Interviews durchgeführt um wesentliche Aspekte aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Dabei wurden Experteninterviews mit jeweils einem Vertreter der BAWAG P.S.K. und einem Vertreter der Abwicklungsbehörde der FMA (Finanzmarktaufsicht/Financial Market Authority) ausgeführt. Anschließend erfolgte eine Analyse und Darstellung der bestehenden Auswirkungen und Konsequenzen.